Die Seuche und das Ungeheuer: Thesen zum Staat in der Corona-Pandemie.

Die Covid-19-Pandemie hat den Staat ins Rampenlicht gerückt. Kontaktbeschränkungen, Grenzkontrollen, Einschnitte in die Gewerbefreiheit und riesige Konjunkturpakete sind nur einige der aufsehenerregenden Maßnahmen, mit denen Staaten weltweit versuchen, der Seuche und ihrer Auswirkungen Herr zu werden. Doch die erhöhte Prominenz des Staats in der Krise führt nicht automatisch zu einem klareren Blick auf diesen. Im …

Die Seuche und das Ungeheuer: Thesen zum Staat in der Corona-Pandemie. weiterlesen

Sind wir jetzt alle Covid-Kommunisten? Oder: Kritische Anmerkungen zum aufziehenden Covid-Korporatismus.

Im Zuge der Ausbreitung der Corona-Pandemie schwenken die Regierungen der frühindustrialisierten Länder großflächig auf eine staatsinterventionistische Linie um, die einen Bruch mit der marktliberalen Agenda der letzten Jahrzehnte beinhaltet. Im Zuge dessen werden nicht nur riesige Rettungspakete geschnürt, sondern es wird auch die Einführung eines Grundeinkommens in Betracht gezogen und massiv ins Wirtschaftsleben eingegriffen – …

Sind wir jetzt alle Covid-Kommunisten? Oder: Kritische Anmerkungen zum aufziehenden Covid-Korporatismus. weiterlesen

Die Vorbereitung der Ausgangssperre: Vater Staat ermahnt seine Kinder

Nachdem für Bayern bereits eine Ausgangssperre ab Samstag verhängt wurde, werden andere Bundesländer und womöglich auch der Bund bald nachziehen. Abhängig sei das, so verschiedene Verlautbarungen, vom Verhalten der Bürgerinnen und Bürger, die – folgt man der Presseberichterstattung – den Ernst der Lage noch nicht erfasst hätten und weiter ungezügelt „Coronaparties“ feiern würden. Entsprechend bedrohlich …

Die Vorbereitung der Ausgangssperre: Vater Staat ermahnt seine Kinder weiterlesen