„Essen von McDonald’s zu liefern ist gesellschaftlich nicht unbedingt notwendig.“ – In Marseille beschlagnahmen Beschäftigte ihre McDonald’s-Filiale für die Versorgung der Nachbarschaft

Beschäftigte einer McDonald’s Filiale in Marseille haben ihr Restaurant auf eigene Faust in eine Verteilstation für Lebensmittelpakete umgewandelt. Diese werden an Einwohner*innen der nördlichen Stadtteile Marseilles verteilt, die seit Beginn der Ausgangssperre noch stärker von Armut betroffen sind. Das Unternehmen, das zurzeit viele Filialen ungeachtet des Risikos für die Beschäftigten wieder aufmacht, versucht, die Aktion …

„Essen von McDonald’s zu liefern ist gesellschaftlich nicht unbedingt notwendig.“ – In Marseille beschlagnahmen Beschäftigte ihre McDonald’s-Filiale für die Versorgung der Nachbarschaft weiterlesen

Guayaquil, ‚Kolonial‘-Virus

"Auf den Wegen liegen Leichen – sterbende Körper, die auf den Straßen ihrem Schicksal überlassen werden... Dies ist eine der Folgen der Ankunft von COVID-19 in Guayaquil. Wir analysieren den kolonialistischen Hintergrund der humanitären Katastrophe, die sich in der ecuadorianischen Stadt abspielt." Dieser Text von Mafe Moscoso Rosero über die Folgen der Pandemie in Ecuador …

Guayaquil, ‚Kolonial‘-Virus weiterlesen

Radio: Arbeitsteilung und Pandemie

Zur Sendung: https://www.a-radio.net/2020/3737 Die Sendung wirft einen Blick auf gesellschaftliche Arbeitsteilung in Zeiten der Corona-Krise aus feministischer Perspektive. Anhand von Schlagwörtern wie "Systemrelevanz", "Home-Office" und "Risikogruppe" geht es in dem Beitrag um Formen von Arbeit, die genauso relevant wie unterbezahlt und abgewertet sind. Es geht außerdem um notwendige soziale Tätigkeiten, die nun zurück ins vermeintlich Private …

Radio: Arbeitsteilung und Pandemie weiterlesen

»Leben gegen Leben« – Kritik von Ability Watch an fachgesellschaftlichen Behandlungsempfehlungen von Covid19

Wir dokumentieren im Folgenden einen Blogbeitrag von Ability Watch vom 30.03.2020, die sich die Handlungsempfehlungen sieben verschiedener Fachgesellschaften zur Behandlung von PatientInnen mit Covid19 angeschaut haben. Sie kritisieren, dass die Aussicht auf Erfolg entlang pauschaler und diskriminierender Kriterien zur Leitlinie von ärztlicher Behandlung und Nicht-Behandlung erhoben werden soll. *** Fachgesellschaften veröffentlichen ethisch und verfassungsrechtlich fragwürdige …

»Leben gegen Leben« – Kritik von Ability Watch an fachgesellschaftlichen Behandlungsempfehlungen von Covid19 weiterlesen

Crisis, cracks and canteen Marxism

Für eine kommunistische Debatte in der ArbeiterInnenklasse Wir haben einen neuen Text der Angry Workers of the World übersetzt. Darin beschreibt ein Genosse seine Erfahrungen darüber, wie in Zeiten der Krise neue Bewusstseins- und Erfahrungsräume entstehen. Gesellschaftliche Zusammenhänge, die sonst unerkannt bleiben, treten plötzlich offen zu Tage und werden unter Lohnabhängigen besprochen. So eröffnet auch …

Crisis, cracks and canteen Marxism weiterlesen

Psychoanalyse des Coronavirus: Was unserer Seele unter einer tödlichen Bedrohung widerfährt

Wir haben den Artikel "Psychoanalyzing the Coronavirus: This Is What Happens to Our Mind Under a Mortal Threat" der israelischen Psychoanalytikerin Merav Roth übersetzt, den wir hier dokumentieren. Sie beschreibt darin aus kleinianischer Perspektive, zwischen welchen psychischen Positionen sich Menschen grundsätzlich bewegen, welche Reaktionen auf die Pandemie beobachtbar sind oder denkbar wären. Sie sieht in …

Psychoanalyse des Coronavirus: Was unserer Seele unter einer tödlichen Bedrohung widerfährt weiterlesen

Situation in Geflüchtetenlagern in der Schweiz

Dokumentation über die Schutzmaßnahmen gegen Corona in Geflüchtetenlagern in der Schweiz Mit der Ausbreitung des Corona-Virus sind Geflüchtete, die in Lagern leben müssen, aufgrund der dortigen Wohnverhältnisse einem erhöhten Ansteckungs- und Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Sicherheitsvorkehrungen, wie räumliche Trennungen, können nicht eingehalten werden und der Zugang zu medizinischer Versorgung ist extrem erschwert. Hinzu kommt, dass BewohnerInnen der …

Situation in Geflüchtetenlagern in der Schweiz weiterlesen

Leiharbeit im »Corona-Brutkasten«

Während bei verhängter Ausgangssperre in der COVID19-Pandemie das Leben abseits der Arbeit weitestgehend stillsteht, feiert das Kapital weiterhin ungehindert Corona-Parties, denn seine beständige Akkumulation ist in dieser Gesellschaft wichtiger als Menschenleben. Die Lohnabhängigen sollen, wenns ums Buckeln geht, alle Vorsichtsmaßnahmen in den Wind schlagen. Uns erreichten dazu Berichte von unhaltbaren Zuständen in einem Leipziger Callcenter. …

Leiharbeit im »Corona-Brutkasten« weiterlesen

Die NZZ will wissen: «Wie senkt man die Kosten pro Leben?»

Die Krise trägt bereits den dünnen Firnis der Zivilisation ab. In Schweizer Medien wird diskutiert, wie viel ein Menschenleben kosten darf. Dokumentiert von: https://coronasoli.ch/ Einmal mehr spricht aus Roger Köppel die schneidende Kälte der bürgerlichen Gesellschaft. «Wie viel darf ein Menschenleben kosten?», fragt er von seinem Redaktionsstuhl in die Welt hinaus. «Finstere Fragen» hat er …

Die NZZ will wissen: «Wie senkt man die Kosten pro Leben?» weiterlesen

Die, die jetzt noch arbeiten, werden die zukünftigen Kranken sein!

Zur Situation der Reinigungskräfte in Italien: Bericht einer Arbeiterin in Zeiten von Covid-19 Der folgende Text, im Original veröffentlicht am 21.03.2020 von Benedetta La Penna, ist ein Bericht einer Reinigungskraft und Aktivistin aus Mittelitalien. Sie spricht über die prekären Arbeitsbedingungen von Reinigungskräften, die sich während der Corona-Krise verschärfen und die in der Berichterstattung zu Arbeitskämpfen …

Die, die jetzt noch arbeiten, werden die zukünftigen Kranken sein! weiterlesen